JEDs MECKERecke




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   JED's Homepage
   JED's ECARDS





Newsticker




DAS WETTER FÜR BERLIN
The WeatherPixie





https://myblog.de/jordis

Gratis bloggen bei
myblog.de





UMZUG

Achtung, meine lieben treuen LeserInnen!

JED's Meckerecke zieht um!

Ihr findet mich ab sofort jetzt



HIER)

19.3.06 10:49


Frühlingsvorschuss


Also gut, auf Wunsch einer einzelnen Dame (*grins*), hier noch ein kleiner Vorschuss auf den nahenden (immer optimistisch bleiben!) Frühling! Dazu habe ich sogar ein richtig schön passendes Gedicht gefunden, findet Ihr nicht auch?





Erich Kästner: Frühling auf Vorschuss


Im Grünen ist's noch gar nicht grün.

Das Gras steht ungekämmt im Wald,

als sei es tausend Jahre alt.

Hier also, denkt man, sollen bald

die Glockenblumen blühn?


Die Blätter sind im Dienst ergraut

und rascheln dort und rascheln hier,

als raschle Butterbrotpapier.

Der Wind spielt überm Wald Klavier,

mal leise und mal laut.


Doch wer das Leben kennt, der kennt's.

Und sicher wird's in diesem Jahr

so, wie's in andern Jahren war.

Im Walde sitzt ein Ehepaar

und wartet auf den Lenz.


Man soll die beiden drum nicht schelten.

Sie lieben eben die Naur

und sitzen gern in Wald und Flur.

Man kann's ganz gut verstehen, nur:

sie werden sich erkälten!


18.3.06 11:08



Auftankposting

Hallo, Ihr Frühlingshungrigen!



Gestern war ich bei meiner Mutter zu einem etwas verspäteten Frühstück und bei ihr stand nicht nur (ach, bei Muttern ist es doch immer noch am schönsten!) ein wundervoller Blumenstrauß zur Deko auf dem Tisch, sondern auch die ersten, saftigen Erdbeeren (yammy!).



Ehrlich, ich habe diese Frühlingsboten angestarrt, als hätte ich jahrelang in Alaska gewohnt - und in gewisser Weise tut das ja jeder von uns auch seit geraumer Zeit! Da habe ich erstmal so richtig gemerkt, wie sehr mir das alles fehlt: Blumen, Sonne, Frühling, Vogelgezwitscher...Soll ich weiter machen???




Wir Menschen sind doch wirklich mehr vom Wetter abhängig, als sowieso schon immer behauptet! Und kein Winter hat mir das mehr gezeigt als dieser.



Jedenfalls dachte ich, ich zaubere Euch heute auch mal ein wenig Frühling in mein Blog - ein AUFTANKPOSTING sozusagen! Wenn ich die Möglichkeiten dazu hätte, würde ich Euch das Ganze auch gern noch mit ein wenig Vogelgezwitscher unterlegen...aber denkt Euch das einfach dazu (*grins*)




Ein schönes Wochenende wünscht Euch


JED



PS.: NOCH 4 WOCHEN BIS OSTERN!!!



17.3.06 09:48


Überraschungspaket

Auch wenn ich (noch) nicht am Wollfeeprogramm teilnehme, waren meine deprimierenden Postings der letzten Tage für eine spezielle Freundin von mir doch Anlass genug, um mir ein kleines Aufmunterungspakt zu schicken. Und das gehört hier genauso abgebildet, wie die offiziellen Wollfee-Überraschungen, findet Ihr nicht? (Ja, ja, jetzt könnt Ihr alle mal ganz neidisch gucken...)




Besonders gefreut habe ich mich über die (wirklich idiotensichere) Anleitung zum Sockenstricken (das ist nämlich meine nächste Hürde auf dem Weg von der Strickanfängerin zum "Profi")), den Hein-Blöd-Strick-Stempel (ich liebe Stempel - und dann noch einer, der was mit Stricken zu tun hat *grins*) und natürlich die Aufmunterungskarte "Leb' Deinen Traum".


Tatsächlich habe ich in den letzten Tagen gemerkt, wie schwer es ist, dieser doch eigentlich so einfach Aufforderung zu folgen, wenn irgendwie jeder denkt, einem ins Leben reinreden zu müssen. Und wenn es offenbar auch so viele gibt, die das offenbar können und dürfen!


Sei ganz lieb bedankt dafür, mir geht es schon ein wenig besser!


JED


PS.: @ Conny: Das Missverständnis mit den Socken kam übrigens daher, dass ich Deine Schrift erst nicht richtig entziffern konnte! Da stand: "Ich schicke Dir ein paar SACHEN, bei denen ich an Dich denken musste" (nicht SOCKEN!!!)



16.3.06 10:44


Eisiges

Obwohl ich mich ja eigentlich nicht mehr in das allgemeine Lamentieren über den Winter einreihen wollte, fand ich folgenden Artikel samt zugehöriges Foto (erinnert ein bisschen an "The day after tomorrow", oder?) so beeindruckend, dass ich sie Euch doch nicht vorenthalten will (und manchmal ist es eben doch schöner über das Wetter zu reden, als schwierige Probleme zu wälzen, wie es mir derzeit so geht...)


Europa versinkt im SchneeDer Winter hat Europa noch immer fest im Griff. Ein Bild des Nasa-Satelliten "Terra" zeigt, wie der Kontinent von Schnee und Eis überzogen ist - ein ungewöhnliches Bild für Mitte März.
Das Bild wirkt beinahe zu friedlich angesichts des Chaos, das der späte Wintereinbruch in Europa verursacht hat: Der Nasa-Satellit "Terra" hat am Montag den Kontinent unter wolkenlosem Himmel und einer dichten Schneedecke fotografiert. Es war das erste Mal, dass die Wolkendecke nach den heftigen Schneefällen Anfang März wieder aufgerissen ist.









NASA
Schnee in Europa: Nasa-Satellit "Terra" hat den vereisten Kontinent abgelichtet

Die Vorhersagen der Wetterexperten verheißen keine Besserung für Deutschland. Hoch "Ingo" und Tief "Diana" werden in den nächsten Tagen für kalte und wolkenreiche Luft sorgen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Dazu werde der Nordostwind auffrischen, so dass das Kältegefühl noch zunehme. Im Stau der Mittelgebirge könne es auch ein paar Zentimeter Neuschnee geben.


Erst am Wochenende naht ein Hoffnungsschimmer: Dann erwarten die Meteorologen im Westen und Südwesten Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad Celsius, in Südbaden vielleicht sogar bis zwölf Grad. Zu Beginn der kommenden Woche ist nach DWD-Angaben allerdings ein erneuter Kälteeinbruch möglich.


(Quelle: www.spiegel.de)



15.3.06 14:12


Kryptisches

Hallo Welt!


Wahrscheinlich werdet Ihr das Nachfolgende eher kryptisch und unvollständig finden, aber vielleicht fühlt sich doch der eine oder die andere angesprochen.


Kennt Ihr das: Euer Leben läuft nicht unbedingt wie geplant, aber mittlerweile habt Ihr Euch damit arrangiert, weil Ihr eh nix ändern könnt und versucht das Beste daraus zu machen. Und fast seid Ihr schon ein wenig glücklich.


Dann, als Ihr überhaupt nicht mehr damit rechnet (da eben momentan eigentlich alles ganz gut ist wie es ist), flattert Euch ein Angebot ins Haus, das Ihr vor 2 Jahren noch mit Kusshand und ohne nachzudenken angenommen hättet.


Und plötzlich bricht Eure kleine Welt wieder zusammen.


Denn nun hattet Ihr eben 2 Jahre Zeit, um älter und nachdenklicher zu werden. Und springt nicht sofort auf dieses Angebot an. Sondern habt eher viele Zweifel. Obwohl alle anderen um Euch herum die Hände über den Köpfen zusammen schlagen und sagen: "Aber warum denn? Jetzt hast Du doch solange darauf gewartet??? Da musst Du doch zugreifen?"


Muss ich wirklich?


Zumal ich noch weiter in die Zukunft schaue und nicht weiß, ob dieses Angebot mich auf Dauer glücklich machen kann.


Ich fühle mich völlig paralysiert und weiß einfach nicht, was richtig oder falsch ist!!! Wie kann man über seine Zukunft entscheiden, wenn man nicht in die Zukunft sehen kann? Hätte jeder Mensch die Chance, einmal in seinem Leben ein paar Jahre voraus schauen zu dürfen...mein Zeitpunkt wäre jetzt!




13.3.06 14:15


Impressumspflicht

Es rauschte in den letzten Tagen durch den Blätter-...äh, Internet-Wald.


Nachdem ich Euch bereits vor ein paar Tagen, davon berichtet hatte, dass bei Susanne sich gleich die entsprechende Firma gemeldet hatte, nachdem deren Name nur einmal negativ im Blog gefallen war, beschäftigte sich Conny B.hier bei Blogtiger nun mit einer Abmahnwelle, die derzeit durch private Homepages und Blogs rollt.


Meine Freundin Conny (die zufällig genauso heißt) und ich sind seitdem sehr nachdenklich geworden, zumal wir beide seit ein paar Jahren parallel zu unseren Blogs auch private Homepages im Netz haben.


Nun gibt es wohl einen Gesetzestext, der besagt, dass (auch private)Homepages mit einem Impressum gekennzeichnet werden sollen. Dieses muss nicht nur Vor- und Zunamen des "Besitzers" beinhalten, sondern auch dessen vollständige Anschrift und Telefonnummer. Sollte auch nur der Vorname fehlen, kann es zu saftigen Abmahnungen kommen, die oft mit hohen Summen einhergehen. Tatsächlich haben sich mittlerweile ganze Abmahnvereine gebildet, die sich einzig und allein damit beschäftigen, nicht-gekennzeichnete Homepages ausfindig zu machen und zur Kasse zu bitten.


Nachdem ich mich nun fast die ganze Nacht dazu belesen habe (Ihr braucht nur mal testhalber "Impressumspflicht für private Homepages" bei Google eingeben) und feststellen musste, dass sich selbst die Juristen nicht darüber einig sind, ob Pages ohne jegliches kommerzielle Interesse tatsächlich hier mit eingeschlossen sind, habe ich mich heute Morgen dazu entschlossen, meine Homepage nach über 6 Jahren aus dem Netz zu nehmen.


Dies war ein wirklich schwieriger Schritt für mich, da ich über 6 Jahre sehr viel Mühe und Lebenszeit darin investiert habe und diese auch einmal aus einem bestimmten Grund ins Netz gestellt habe: Mir ging es vor allem um Informationen, die die Benachteiligung von Frauen auf der ganzen Welt betreffen. Dinge, die einfach nicht totgeschwiegen werden dürfen. Seien es Frauen in Afghanistan, die bis heute kaum medizinische Versorgung erhalten (einfach, weil sie Frauen sind) oder die Nachbarin um die Ecke, die seit Jahren von ihrem Mann misshandelt wird. Eine spzielle Rubrik habe ich auch den Problemen von homosexuellen Frauen gewidmet.


Und aus eben diesem Grund bin ich nicht bereit, meinen Namen und meine Telefonnummer daneben zu setzen. Zu viele seltsame Menschen wandeln noch immer auf dieser Welt, die genau diese Daten entsprechend missbrauchen könnten und ich habe, ehrlich gesagt, wenig Lust auf nächtliche Drohanrufe.


Ist mein Engagement also völlig umsonst gewesen?


Was mir wohl bleibt, sind diese meine Blogeinträge, denn auch wenn diese (theoretisch) mit einem Impressum gekennzeichnet werden müssten, ist es hier nicht so einfach, mich "ausfindig" zu machen, da ich mich nirgendwo mit vollständiger Anschrift etc. anmelden musste, sondern stets meine in diesem Fall wichtige Anonymität waren durfte.


Warten wir es ab, bis sich auch das ändert!



10.3.06 09:42


Frausein

Tja, nach der gestrigen Zelebrierung und virtuellen Würdigung des Frauentages, hier nun, bevor der Alltag uns Frauen wieder einholt, eine kleine Erinnerung daran...



....warum es gut ist, eine Frau zu sein (am besten an den Spiegel kleben und immer mal wieder raufschauen, wenn es ganz dicke kommt!)


1. Wir durften die Titanic als erstes verlassen.


2. Wir können unseren Chef mit mysteriösen gynäkologischen Entschuldigungen in Angst versetzen.


3. Taxis halten für uns an.


4. Wir sehen nicht aus wie ein Frosch im Mixer, wenn wir tanzen.


5. Wir brauchen keinen Alkohol, um Spaß zu haben.


6. Es fällt niemandem auf, falls wir vergessen, uns zu rasieren.


7. Wir können unseren Kameraden/Freunden gratulieren, ohne ihnen an den Hintern zu fassen.


8. Wir brauchen uns nicht ständig in den Schritt zu fassen, um sicher zu sein, dass unsere intimen Körperteile noch da sind.


9. Wir haben die Fähigkeit, uns allein anzukleiden.


10. Wir können mit dem anderen Geschlecht sprechen, ohne uns unser Gegenüber nackt vorstellen zu müssen.


11. Falls wir jemanden heiraten, der 20 Jahre jünger ist als wir, sind wir uns der Tatsache bewusst, dass wir uns wie Idioten benehmen.


12. Wir werden es nie bedauern, uns die Ohren gepierct zu haben.


13. Schokolade kann eine Menge unserer Probleme lösen.


14. Wir können über Männer in deren Anwesenheit lästern, da sie uns sowieso nicht zuhören.


Ich wette, Ihr findet noch mehr Gründe! Einen richtig schönen Tag wünscht Euch


JED




9.3.06 10:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung